Okt
26
2008

FAQ

Was ist Kendo eigentlich?
Kendo [jap. : Der Weg des Schwertes], ursprünglich bei den Samurai üblicher japanischer Schwertkampf, die ihre Waffe mit beiden Händen führten. Beim sportlichen Wettkampf wird heute ein aus 4 elastischen, etwa 1,20m langen Bambuslatten zusammengebundenes Schwert (Shinai) verwendet. Die über dem Hakama und Gi (Hosenrock und Baumwolljacke) getragene Rüstung (Bogu bzw. Kendogu) schützt Kopf und Hals, Brust, Unterleib und Handgelenke, da nur die auf diese Körperteile zugelassenen Hiebe voll ausgeführt werden. Kendo wird seit 1967 auch in Deutschland betrieben.“ Entnommen aus Meyers großes Taschenlexikon; 3. Aktualisierte Ausgabe, 1990.


Ist Kendo für mich geeignet?

Kendo ist ein Sport, der in jedem Alter und fast jedem Grad an körperlicher Fitness betrieben werden kann.“Die Faszination 5 -jährige und 70-jährige Kendoka zusammen trainieren zu sehen.“Uwe Kumpf (Präsident des Hessischen Kendoverbandes)Kendo fängt im Kopf an! Rohe Kraft ist eher hinderlich.Trainiert wird Ausdauer und das Zusammenspiel von Geist und Körper.“Nicht die Muskelkraft, sondern der Geist zählt.“Christel Heininger (Schatzmeister des HkenV)“Kendo macht Spass!“Markus MannDas stimmt!!!
Was brauche ich, um Kendo zu betreiben?‘, ‚Wie bei vielen asiatischen Kampfsportarten wird beim Kendo barfuß trainiert. Ansonsten ist leichte Sportkleidung am Anfang völlig ausreichend. Ein Shinai (Übungsschwert) kann vorerst ausgeliehen werden.Der erste Schritt zur eigenen Ausrüstung ist der Kauf eines Shinai und eines Bokuto (Holzschwert). Später empfiehlt sich der Kauf der traditionellen Kendobekleidung: Hakama (Hosenrock) und Gi (Jacke). Diese dürfen nach der Prüfung zum 6. Kyu im Dojo getragen werden.Mit dieser Grundausrüstung, kann man erst einmal eine Weile trainieren. Das Rüstungstraining beginnt nach der Prüfung zum 5. Kyu (frühestens ein halbes Jahr nach der Prüfung zum 6. Kyu). Der Verein bietet dann die Möglichkeit, sich eine Rüstung gegen eine kleine Gebühr auszuleihen. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass man bald über den Kauf einer eigenen Rüstung nachdenkt.Unsere Mitglieder stehen bei Fragen zur Ausrüstung gerne mit Rat und Tat zur Seite.


Wie ist der Trainingsablauf?

Den Anfang jeder Trainingseinheit bildet das ausführliche Aufwährmen und Dehnen mit anschliessenden kendospezifischen Lockerungsübungen mit Shinai (z.B. Joge Buri, Naname Buri, Shomen-Suburi).Den Anfang des eigentlichen Trainings kennzeichnet das Angrüßen mit einer kurzen Konzentrationsphase. Anschliessend beginnt direkt das Anfängertraining, während die Fortgeschrittenen ihre Rüstungen anlegen.Das Anfängertraining besteht aus den Grundlagen des Schwertkampfes (Schritt- und Schlagübungen), während die Fortgeschrittenen komplexere Techniken (z.B. Debana, Harai, Nuki) trainieren.Am Ende des geleiteten Trainings wird, analog zum Angrüßen, abgegrüßt.Danach gibt es ein freies Training mit der Möglichkeit zum Kampf (Gi Geiko) oder zur Vertiefung der vorher gelernten Inhalte.


 

Wo und wann findet es statt?

Anfänger- und Fortgeschrittenentrainings finden parallel immer Dienstags ab 20:15 Uhr in Garbenteich statt.Ein weiterer Trainingstermin für Fortgeschrittene wird Donnerstags von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr in Lich (Halle der Bereitschaftspolizei) angeboten.Katatraining findet Dienstags von 19:30 – 20:15 Uhr und am ersten, bzw. zweiten Sonntag im Monat in Garbenteich statt.


Gibt es eine Schnupperphase / einen Schnupperkurs oder muß ich mich sofort anmelden?

Ca. dreimal im Jahr (derzeit Februar, Juni, Oktober) gibt es einen Anfängerkurs. Dieser fndet parallel zum Haupttraining (Dienstags 20:15 – 21:45 Uhr in Garbenteich) statt. Die benötigte Ausrüstung wird gestellt.Wenn man an einem solchen Kurs teilnimmt, muss man jedoch noch nicht sofort in den Verein eintreten. Es gibt eine Schnupperphase von ca. 4 Wochen. Erst danach ist de Eintritt vepflichtend.Die Anfängerkurse werden auf dieser Seite, bzw. in diversen lokalen Zeitungen angekündigt.


Grade und Prüfungen beim Kendo.

Die Schülergrade (Kyu-Grade) beginnen mit dem 6. Kyu, als niedrigsten und enden mit dem 1. Kyu als höchstem Grad.  Anschliessend beginnen die Lehrergrade (Dan-Grade).Der 8. Dan (hachi Dan) ist der höchste erreichbare Grad. Die Abstände zwischen den Prüfungen betragen für Schülergrade jeweils ein halbes Jahr.Die Prüfung zum 1. Dan darf man ein Jahr nach der letzten Kyu-Prüfung ablegen.Alle weiteren Prüfungen erfordern eine Wartezeit vom aktuellen Dan-Grad in Jahren.


Kendo-Etiquette

Die Etiquette beschreibt die grundlegenden Verhaltensweisen in der Trainingshalle (Dojo).Das Dojo wird grundsätzlich ohne Schuhe betreten. Beim Betreten hält man kurz inne und verneigt sich in Richtung der am weitesten entfernten Dojo-Wand. In japanischen Dojos steht hier der Hausschrein (Kamiza).Es gilt prinzipiell als Unhöflich über die Ausrüstung der Trainingspartner hinwegzusteigen. Auch die eigene Ausrüstung (besonders das Shinai) soll mit Achtung behandelt werden. Der Umgang mit der Ausrüstung spiegelt die Einstellung des Sportlers zum Kendo wider. ( Zum Beispiel sollte man das Shinai nicht als Stütze mißbrauchen, o.ä.)Die Etiquette bezieht sich auch auf das An- und Abgrüßen, welches festen Regeln folgt.Es wird natürlich nicht erwartet, daß von Anfang an alles stimmt.Gerade bei den Anfängern ist die Etiquette ein Bestandteil des Trainings!


Wie hoch sind die Beiträge im Verein?

Es wird ein einmaliger Aufnahmebeitrag in Höhe von € 15,- erhoben.Alle weiteren Beiträge kann man folgender Tabelle entnehmen:

Beitrag für monatl. Beitrag in €
ordentliche Mitglieder 20,-
ermäßigt 15,-
Kinder und Jugendliche 10,-
passive Mitglieder 4,-
fördernde Mitglieder mindestens 10,-
Ehrenmitglieder 0,-

Wie kann ich mich im Verein anmelden?

Einfach den Aufnahmeantrag ausfüllen und zum Training mitbringen. Der dortige Trainer wird den Antrag weiterleiten.

Der Antrag kann hier im PDF-Format heruntergeladen werden.


Wo finde ich die Satzung?

Der Antrag kann hier im PDF-Format heruntergeladen werden.


Anmeldung zum Adventsturnier

Die Ausschreibung beginnt in der Mitte des Jahres

Written by Peter in: |

Keine Kommentare

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Sorry, the comment form is closed at this time.

© Copyright 2002 - 2017 Kendo Lich e.V.
Powered by WordPress | Aeros Theme | TheBuckmaker.com WordPress Themes